Website von Deutschland  Medair hat ein Büro auch in Ihrem Land
Website von Medair Vereinigte Staaten
NOTHILFE Mosambik  Medair verteilt Hilfe
UPDATE aus dem Katastrophengebiet

Es war die größte Einzelaktion von Medair im Südsudan: In nur zehn Tagen wurden mehr als 79.000 Kinder gegen Masern geimpft. Doch einfach war die Impfaktion nicht.

Heutzutage sollte niemand mehr an einer vermeidbaren Krankheit sterben. Und Masern ist eine der weltweit häufigsten Todesursachen bei Kleinkindern. Deshalb impften wir in der bislang größten Einzelaktion von Medair im Südsudan mehr als 79.000 Kinder in nur zehn Tagen. Über 800 einheimische Helfer wurden eingestellt und geschult.

Die Zeit drängte: Ende Februar 2019 brachen im Bezirk Gogrial West County die Masern aus. 400.000 Menschen leben in der Region im Norden des Südsudan. Die Zahl akut unterernährter Kinder ist extrem hoch. In der Regenzeit sind viele Ortschaften nur per Kanu zu erreichen. Ohne Strom, passable Infrastruktur und ausreichend Personal war eine großflächige Impfkampagne dort eine logistische Herausforderung.

“Die Menschen dort sind ausgesprochen gefährdet”, erklärt Jennifer Turner, medizinische Leiterin im Nothilfeteam. “Besonders für die geschwächten akut unterernährten Kinder sind die Folgen einer Maserninfektion schwerwiegender.” Ein mobiles Notfall-Einsatzteam von Medair wurde schnell in die betroffenen Gebiete entsandt. Um so viele Kinder in möglichst vielen Ortschaften zu erreichen, stellten wir 800 lokale Helfer ein und schulten sie. In Teams aus acht Personen zogen diese in die Dörfer aus.

Die Impfstoffe und das nötige Begleitmaterial flog Medair aus der Hauptstadt Juba ein. Doch in viele Dörfer führte noch nicht einmal eine Straße. Die Teams wateten nicht selten stundenlang durch Sumpfgebiete. Ohne Strom musste der Impfstoff dennoch permanent kühl gehalten werden – und das, bei 40 Grad Hitze. Mit mobilen Generatoren und solarbetriebenen Kühlschränken wurden die Dosen auch unterwegs gekühlt. Mit Autos, Motorrädern, Fahrrädern und zu Fuß brachten die Teams die Impfdosen an die Zielorte. Eine Meisterleistung.

Jedes Leben ist die Extrameile wert! Seitdem hat Medair insgesamt rund 140.000 Kinder unter fünf Jahren geimpft.

Die hochansteckenden Masern-Viren werden durch Husten und Niesen übertragen. Die Symptome sind Fieber, eine laufende Nase, gerötete Augen sowie Ausschlag. Im unbehandelten Verlauf kann es zu Lungenentzündung, Durchfällen und Enzephalitis (Gehirnentzündung) kommen.

Bitte unterstützen Sie mit einer Spende unsere Projekte in Krisen- und Konfliktregionen. Wir möchten weiterhin Menschen die Hilfe geben, die sie so dringend brauchen. Vielen Dank!